WHITE WONDER

Sehen wunderschön in Ihrer Bodenvase aus – WHITE WONDER:  Allium und Schleierkraut

Wunderbarer Zierlauch – stattlich, üppig, kugelrund und schneeweiß, in Begleitung von zartem Schleierkraut – das sind unsere BLOOMEN der Woche.

Herkunft Allium

Der Zierlauch (bot. Allium) bildet die einzige Pflanzengattung in der Familie der Lauchgewächse (bot. Tribus Allieae), die zur Unterfamilie der Amaryllisgewächse zählen. Einige Arten sind bekannte Speise- und Würzpflanzen, andere Arten werden als Zierpflanzen genutzt. Üppige, dichte Kugelblüten und der charakteristische Lauchgeruch zeichnen dieses Pflänzchen aus. Dieser Geruch lässt sich auf verschieden ätherische Öle zurückführen die beim Schneiden der Pflanze austreten. Die Gattung Allium umfasst in etwa 650 Arten und ist bis auf wenige Ausnahmen über die gesamte nördliche Halbkugel verbreitet. Das Allium finden wir an den vielfältigsten Standorten in der Natur. Auf nassen, moorigen Wiesen, auf sonnigen Hügeln und Felshängen, im Buschwerk des Zwergwacholders, in Fels- und Waldsteppen, in feuchten nährstoffreichen Wäldern, in Sand- und Kiesböden und in den Weinbergen. So sind die Lauchstauden auch eine im Garten hervorragend einsetzbare Familie für die unterschiedlichsten Bereiche.

Herkunft Schleierkraut

Begleitet wird der üppige Zierlauch von den zarten, kleinen Blüten des Schleierkrauts. Das Schleierkraut, auch Rispiges Gipskraut genannt, ist eine feinblättrige, buschige Pflanze, die während des ganzen Sommers von kleinen, weißen oder rosa Blüten bedeckt ist. Es gibt hohe und niedrige Stauden und sogar eine einjährige Art.

Die zerbrechlich wirkenden Stiele und winzigen Blüten des Schleierkrauts bilden einen hübschen Kontrast zu Pflanzen mit kräftigen Blüten – wie man an unseren BLOOMEN DER WOCHE wunderbar sehen kann.

Pflege „WHITE WONDER“ Allium und Schleierkraut

Das Allium und das Schleierkraut benötigen bei ihrer Ankunft einen frischen Anschnitt. Stellen Sie die Blumen danach in kaltes, frisches Wasser. Wechseln Sie bitte das Wasser alle zwei Tage, da es sonst etwas zwiebelig riechen wird. Mit jedem Wasserwechsel sollten die Stiele erneut gekürzt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dieser Kombination!

WHITE WONDER: Schleierkraut