FLOWER BOMB

Sehen wunderschön in Ihrer Bodenvase aus: Nelken und Grevillea
Nelken zählen neben Rosen und Tulpen heute in Deutschland zu den beliebtesten Schnittblumen. Aus diesem Grund haben wir sie zu unseren BLOOMEN DER WOCHE auserkoren und sind uns sicher, dass Sie lange an Ihnen Freude haben werden.

Nelken lassen sich hervorragend mit anderen Blumen kombinieren und bringen Farbenfülle und positive Energie in Ihr Haus. Wir kombinieren die Nelken diese Woche mit Grevillea Zusammen ergeben sie einen wunderbar frischen Blumenstrauß.

Bedeutung Nelken

Wussten Sie, dass Nelken schon seit Jahrhunderten eine hohe symbolische Bedeutung haben? Nelken sind ein Symbol für Mut und Verwegenheit aber auch für Bewunderung und Liebe. Ihr botanischer Name Dianthus, der sie als eine Pflanzengattung in die Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae) einreiht, leitet sich von der griechischen Bezeichnung dios anthos ab, was übersetzt „Gottesblume“ bedeutet.

Wahrhaft göttlich und vielfach auch sehr sinnlich, ist vor allem der Duft der Blume. Der deutsche Name Nelke entstand im Mittelalter und leitet sich von der äußerlichen Ähnlichkeit mit der getrockneten Gewürznelke ab, die aber in Wirklichkeit in keinerlei Weise mit ihr verwandt ist.

Herkunft Grevillea (Silbereiche)

Begleitet werden die Nelken von der Grevillea oder auch Silbereiche genannt. Sie gehört zur Familie der Silberbaumgewächse und stammt ursprünglich aus Australien. Die Blätter der Grevillea sind gefiedert und sehr dekorativ in einer großen Bodenvase mit anderen Schnittblumen zusammen. Besonders die Blüten der Grevillea waren bei den Aborigines sehr beliebt aufgrund ihres süßen Nektars. Er wurde zum sofortigen Genuss auf die Hand geschüttelt oder mit etwas Wasser verdünnt, um ein süßes Getränk zu erhalten.

Pflege Nelken und Grevillea

Schneiden Sie die Nelken und die Grevillea bei Ihrer Ankunft frisch an und stellen Sie sie in kaltes Wasser. Bei jedem Wasserwechsel sollten Sie die Blumen noch einmal neu anschneiden. Achten Sie darauf, dass die Nelken nicht in der Nähe von reifem Obst stehen, da Nelken sehr empfindlich auf Äthylengas reagieren und daher sehr schnell welken.

Nelken und Grevillea