Seit einigen Jahren erleben Trockenblumen ein regelrechtes Comeback. Durch ihre lange Haltbarkeit sind sie ein beliebtes Deko-Accessoire für zu Hause geworden. Besonders im Herbst und Winter, wenn die Blumen in der Natur verblüht sind, werden Trockenblumen eingesetzt, um die eigenen vier Wände gemütlicher zumachen. Doch die getrockneten Blüten und Gräser sehen nicht nur in der Vase gut aus, ebenso sind sie ein Highlight als Wand- oder Tischdeko. Der Trend geht sogar so weit, dass Trockenblumen mittlerweile sogar dem .

Wir von Bloomy Days nehmen diesen Trend auf und zeigen Dir in Kooperation mit unseren Interior-Freunden von Westwing, wie Du einen Trockenblumen-Adventskranz ganz einfach selbst machen kannst.

Du brauchst:

Das brauchst du für deinen DIY Adventskranz

So wird’s gemacht:

Für Trockenblumen-Adventskränze kannst Du quasi jede Sorte Trockenblumen oder Gräser verwenden. Besonders schön sind zum Beispiel Schleierkraut, Strohblumen, Strandflieder und Gräser wie Glanz- und Samtgras. Ebenfalls kannst Du einige frische Blumen wie z. B. Hortensien oder Disteln verarbeiten. Diese trocknen mit der Zeit langsam vor sich hin und verändern dabei sogar ihre Farbe, ein schöner Nebeneffekt.

Wenn Du Dich für eine Kombination aus Blüten und Gräsern entschieden hast, kürzt Du die Trockenblumen auf circa 10 bis 15 cm. Sei dabei besonders vorsichtig, die getrockneten Blütenköpfe können sehr leicht von den Stielen abbrechen. Zum Kürzen verwendest Du am besten eine scharfe Blumenschere. Wenn Du alle Stiele gekürzt hast, nimmst Du pro Sorte ein paar Stiele und fasst diese zu einem kleinen Bund zusammen. Bei den Blumenbündeln kannst Du entweder verschiedene Blumensorten mischen oder bei dünneren Gräsern mehrere von einer Sorte zusammennehmen. Damit der Kranz gleichmäßig wird, wickelst Du immer von innen nach außen:

Den Draht mehrfach um die Bündel wickeln damit sie fest sitzen
Den Draht fest ziehen damit später nichts verrutscht

Den ersten kleinen Bund legst Du mit der einen Hand innen an den Strohkranz an und wickelst mit der anderen Hand etwas Draht um den Kranz und über die Stiele der Trockenblumen. Den Draht solltest Du mehrmals fest um den Kranz führen. Sobald der Trockenblumenbund von selbst hält, nimmst Du Dir den nächsten kleinen Bund und platzierst ihn neben dem ersten. Achte beim Weiterwickeln darauf, dass die Stiele der vorherigen Reihe immer von den Blüten der nächsten Reihe verdeckt werden, damit am Ende keine Stiele abstehen. Das tust Du, bis der Kranz vollkommen mit Blumen und Gräsern umwickelt ist.

Die Blumen so binden, dass die Stiele von den Blüten des nächsten Bündel verdeckt werden
Den Kranz einmal rundum mit Gras- und Blumenbündeln umwickeln

Kerzen auf dem Adventskranz anbringen:

Ist der Kranz fertig, fehlen natürlich noch die typischen Adventskerzen. Dabei solltest Du auf jeden Fall qualitativ hochwertige, wenig schmelzende und besonders wichtig selbstlöschende Kerzen verwenden. Diese können nicht vollkommen runterbrennen, wodurch das Brandrisiko stark minimiert wird.

Die Kerzen kannst Du mit einem klassischen Adventskerzenhalter fixieren. Durch diese Halter wird auch verhindert, dass das Wachs direkt auf den Kranz tropft. Alternativ kannst Du aber auch in die Kerzenunterseite vorsichtig ein Stück dicken Draht stecken und die Kerzen dann direkt auf den Adventskranz stecken.

Fertig ist Dein Trockenblumen-Adventskranz! Mit diesem liegst Du voll im Trend und wirst mit Sicherheit viele Komplimente von Familie und Freunden erhalten. Fehlt dir zu deinem tollen Adventskranz noch das passende Ambiente? Dann schau doch mal bei unseren Freunden von Westwing vorbei. Dort findest du alles für dein stylisches Weihnachtsfest.

Jetzt noch Adventskerzen mit einer Halterung oder Draht befestigen
Fertig und bereit zum Einsatz

Falls Du Deinen Kranz im nächsten Jahr wiederverwenden möchtest, kannst Du ihn nach der Weihnachtszeit vorsichtig in eine Plastiktüte oder in einen Karton packen und dann an einem warmen, vor Feuchtigkeit geschützten Ort einlagern.

Dein eigener DIY Adventskranz mit Blickfang-Garantie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here