Es ist eine der Blumen, deren Saison wohl sehr viele Menschen entgegenfiebern: die Pfingstrose. Gerade in Social Media häufen sich ab Mai die Fotos von den wunderschönen großen Blüten. Wir verstehen das, denn Pfingstrosen sind schon ziemlich instagramable! Aber nicht nur in Social Media, auch als Hochzeitsblumen haben sie sich etabliert und werden gern in Brautsträußen oder als Tischdeko verwendet. Zudem ist ihre Blütezeit relativ kurz – wahrscheinlich verstärkt dies den Pfingstrosen-Hype noch etwas.

Wir freuen uns jedenfalls, dass wir auch in diesem Jahr wieder eine große Auswahl an wunderschönen Pfingstrosen-Arrangements anbieten können. Damit Du auch maximale Freude an Deinen Pfingstrosen hast, haben wir hier einige hilfreiche Tipps für Dich.

Pfingstrose beim Aufblühen

Die richtige Vase für Pfingstrosen

Pfingstrosen gehören zu den eher langstieligen Blumen. Zudem können ihre Blüten einen Umfang von bis zu 20 cm erreichen, es lastet also ziemlich viel Gewicht auf den dünnen Stielen. Wir empfehlen Dir daher eine eher hohe Vase mit schmalerem Hals. So wird die Gefahr verringert, dass die Blüten nach einigen Tagen abknicken.

Pfingstrosen anschneiden

Du solltest Deine Pfingstrosen direkt nach dem Auspacken mit einem scharfen Messer schräg anschneiden und in lauwarmes Wasser stellen. Dies erhöht ihre Fähigkeit, Wasser aufzunehmen. Den Anschnitt solltest Du bei jedem Wasserwechsel, also alle zwei Tage, wiederholen. Auch empfehlen wir Dir, die meisten Blätter zu entfernen, so kann sie sich auf die Versorgung der Blüte konzentrieren.

Achtung: Pfingstrosen sind durstig, kontrolliere regelmäßig den Wasserstand in der Vase!

Der richtige Standort für Pfingstrosen

Pfingstrosen mögen keine Sonne und keine Zugluft. Daher solltest Du sie nicht direkt an ein Südfenster stellen. Entscheide Dich lieber für einen hellen Platz, z. B. auf einem Tisch in der Mitte des Raumes oder einem Sideboard an der Wand. Auch hält ein Arrangement länger, wenn die Raumtemperatur nicht zu hoch ist. Temperaturen über 22 Grad solltest Du am besten vermeiden.

Klebrige Pfingstrosen?

Manchmal kommt es vor, dass Pfingstrosenknospen etwas klebrig sind. Keine Angst, Deine Pfingstrosen sind dann nicht schlecht, sondern sie haben einfach nur etwas viel Nektar produziert. An sich also etwas ganz Natürliches. Jedoch kann der Nektar das Aufblühen verhindern. Um den Nektar zu entfernen, kannst Du die Knospen einfach in Wasser halten, dem Du einen Spritzer Spülmittel hinzugefügt hast. Aber nur kurz – die Knospen sollten nicht komplett durchnässt werden.

Pflegetipps für Pfingstrosen:

  • Schräg anschneiden
  • Blätter entfernen
  • alle zwei bis drei Tage Wasser wechseln
  • hohe Vase
  • keine direkte Sonne
  • keine Zugluft
  • Nektar entfernen
Pfingstrosen

Wenn Du diese Tipps beachtest, können Deine Pfingstrosen gut und gern sieben bis zehn Tage halten.

Lust auf Pfingstrosen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here