Somewhere over the rainbow

Somewhere over the rainbow: Iris, Craspedia

Nicht nur fröhlich und bunt, sondern auch erquickend sind die Blumen dieser Woche.Die Iris in Kombination mit Craspedia, einer wirklich außergewöhnlichen Pflanzenart, wirkt frisch und bringt den Alltag in Schwung.

Die Iris ist eine imposante Pflanzengattung, die zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae) gehört und aus der gemäßigten nördlichen Zone stammt.

Bei den ca. 300 verschiedenen Arten von Iris, die sich in ihrer Wuchshöhe, ihrem Blütezeitraum und Standortansprüchen unterscheiden, ist die Blütenform bei allen Arten doch recht ähnlich.

Die zwittrigen Blüten der Iris bestehen aus drei Blütenblättern, die im noch geschlossenen Zustand von sechs Blütenhüllblättern umfasst sind, aus denen sich die auffälligen Blüten beim Erblühen befreien und einen leuchtenden gelben Farbklecks enthüllen.

Woher die Iris, die auch als Schwertlilie bekannt ist, ihren Namen hat, lässt sich auf Grundlage der griechischen Mythologie erklären. Denn Schwertlilien waren Pflanzen der griechischen Götterbotin Iris, die die Aufgabe hatte, die Seelen der Verstorbenen entlang eines Regenbogens in das Reich des ewigen Friedens zu führen. Noch heute schmückt man im Orient Gräber mit weißen oder blauen Schwertlilien.

In der christlichen Symbolik wurde die Iris zum Zeichen von Überbringung göttlicher Botschaften und der Regenbogen selbst zum Symbol des neuen Bundes zwischen Gott und den Menschen.

Also, lassen Sie sich von der Energie des dieswöchigen Bouquets anstecken, dann werden Sie mit einer Leichtigkeit den Rest der Woche meistern und froh in die neue Woche starten. Darauf können Sie sich verlassen …

Klein, kugelrund und überaus charmant sind die Craspedien (bot. Craspedia globosa). Ihr deutscher Name „Trommelschlägel“ regt zurecht zum Schmunzeln an, sehen sie doch leicht tänzelnd mit ihren senfgelben Kügelchen aus. Craspedien gehören zu der Familie der Korbblütler und stammen ursprünglich aus Australien und Neuseeland. Sie haben Blütezeit von Juni bis Oktober haben. Blüten fragen Sie sich jetzt? Ja, die Craspedien haben Blüten! Denn bevor sie eintrocknen, bestehen die knubbeligen Kugeln aus winzig kleinen Blüten, die sich eng aneinander gereiht zu einer kompakten Kugel finden.

Pflege „Somewhere over the rainbow“ Iris und Craspedia

Die Craspedia ist eine sehr unkomplizierte Pflanze. Die Iris hingegen müssen immer frisches Wasser haben und sollten ab und zu neu angeschnitten werden.

Somewhere over the rainbow: Schwertlilie und Craspedia