Es ist August und somit der letzte Sommermonat. Das bedeutet nicht nur, dass Du so viel Zeit wie nur möglich am See, beim Picknicken oder im Garten verbringen solltest. Auch ist es langsam an der Zeit sich von unseren Sommerblumen zu verabschieden. Aber keine Sorge, auch der Herbst wird tolle Blumen mit sich bringen! Da aber noch nicht aller Tage Abend ist, stellen wir Dir erst einmal unsere Augustblumen vor.

Saisonkalender August

Welche Blumen blühen im August?

Gladiole

Gladiolen zählen nicht nur zu den Sommerblumen, weil sie im Juli und August in voller Blüte stehen. Auch ihre Unempfindlichkeit gegen höhere Temperaturen macht sie zum idealen Sommerarrangement. Spannend: Bei den Gladiatorenkämpfen im alten Rom rangen die Schwertkämpfer um „Tod oder Gladiolen“. Dabei ist der Sieger nicht nur dem Tod entgangen, sondern wurde nach einem siegreichen Kampf auch mit Gladiolen überschüttet. Diese Geschichten sind wahrscheinlich der Grund, warum noch heute die Gladiole für Kraft und Sieg steht. STARK!

Saisonkalender August Gladiolen
Saisonkalender August Rittersporn

Rittersporn

Wie Du weißt, zählt Rittersporn zu unseren liebsten Sommerblumen. Genauso gern, wie wir ihn haben, so groß wird er auch: Mit bis zu zwei Metern ziemlich groß! Auf diesen zwei Metern sind viele kleinere blaue Einzelblüten verteilt. Diese sehen mit etwas Fantasie aus wie kleine Delphine. Jedenfalls haben das einige Botaniker gedacht, weswegen der botanische Name Delphinium lautet. Das deutsche Wort Rittersporn hat eine ähnliche Herkunft: Da die Blüte einen Sporn hat, der nach hinten ragt – ähnlich wie der Sporn eines Ritters –, wurde sie naheliegenderweise Rittersporn getauft.

Allium

Von Allium können wir einfach nicht genug kriegen, daher wollten wir auch im August nicht auf ihn verzichten. Mit seinen 800 Arten weltweit hat er aber auch genug Gründe, mehrmals erwähnt zu werden. Wusstest Du, dass Du Allium ganz einfach trocknen und Dich dann auch noch im Herbst an ihm erfreuen kannst? Dazu musst Du einfach ein paar Alliumstiele vorsichtig zusammenbinden und dann kopfüber an einem schattigen, aber warmen Platz aufhängen. Nach ein bis zwei Wochen solltest Du ihn schon wieder abnehmen und als Trockenblumenarrangement in einer Vase arrangieren können.

Saisonkalender August Allium
Saisonkalender August Hahnenkamm

Hahnenkamm

Ganz klar ist dies die wohl auffälligste Blume im August! Der sogenannte Hahnenkamm besticht durch seine außergewöhnliche Blütenform. Diese erinnert etwas an ein Gehirn, wodurch sie auch gern den Namen Gehirnblume trägt. Der lateinische Name lautet übrigens Celosia. Fast schon klar, dass eine so besondere Blume nicht einfach in Europa wächst. Stattdessen stammt sie ursprünglich aus den asiatischen Tropen. Mittlerweile ist sie aber als Zierpflanze kultiviert und zeitweise sogar als Nahrungsmittel und in der Kräuterkunde verwendet. Du wirst es kaum glauben, aber Celosia sind mit den Amaranthus-Arten (Amarant) und mit den Rüben (Beta), zu denen übrigens auch Mangold zählt, verwandt!

Lilie

In den Sommermonaten sind Lilien mit ihren anmutigen Blüten an Schönheit kaum zu überbieten. Kein Wunder, dass viele Gärtner vom „Lilienfieber“ gepackt werden. Und auch bei uns findest Du Lilien in vielen Sommerarrangements. Du kennst jemanden, der bald heiratet oder Du heiratest sogar selbst? Dann sollten im Brautstrauß oder auf den Tischen auf keinen Fall Lilien fehlen! Denn diese stehen für Reinheit und Fruchtbarkeit und sind somit die perfekten Hochzeitsblumen. Weiße Lilien stehen zudem für Jungfräulichkeit, genau wie das weiße Brautkleid. Neben weißen Lilien gibt es unter den weltweit mehr als 100 Liliensorten fast jede erdenkliche Farbe und verschiedene Muster. Kein Wunder, denn Lilien gehören zu den ältesten Kulturpflanzen. Einige Arten wurden bereits Mitte des zweiten Jahrtausends vor Christus in Gärten gepflanzt. Und auch die Römer führten sie in ihre Provinzen nördlich der Alpen ein.

Saisonkalender August Lilie
Saisonkalender August Spraynelken

Spraynelke

Auch eine beliebte Sommer- und somit Augustblume ist die Spraynelke. Diese ist mittlerweile durch Gewächshauszuchten zwar ganzjährig verfügbar, jedoch ist ihre Blütezeit eigentlich im Sommer. Der Unterschied zwischen Spraynelken und klassischen Nelken liegt in der Art und Weise, wie sie gezüchtet werden. Wenn bei einer Nelkenpflanze die Spitze des Triebes entfernt wird, dann verzweigt sich diese und entwickelt sich zu einer Sprayform mit vielen kleineren Blütenköpfen. Andersrum ist es so, dass wenn alle Seitentriebe der Nelkenpflanze entfernt werden, nur der Trieb mit der Hauptknospe weiterwächst. Damit entsteht nur eine größere Blüte pro Stiel.

Eustoma

Wir lieben Eustoma nicht nur wegen der vielen kleinen Blüten, sondern auch wegen ihrer langen Haltbarkeit in der Vase. Wenn sie regelmäßig frisch angeschnitten und im gleichen Zuge das Vasenwasser erneuert wird, hält sie sich bis zu zwei Wochen. Natürlich sollte die Vase dafür nicht in der direkten Sonne stehen. Lisianthus oder Prärieenzian, wie die Eustoma noch genannt wird, eignet sich nicht nur wegen ihrer Schönheit und Haltbarkeit wunderbar zum Verschenken. In der Symbolik steht die Blume für Wertschätzung, Dankbarkeit und Charisma – alles tolle Eigenschaften, die Du bestimmt mit der einen oder anderen Person verbindest. Ob Du Dich dabei für ein reines Eustoma-Arrangement oder für eine Kombination mit anderen Blumen entscheidest, tut der Bedeutung keinen Abbruch. Hauptsache, es gefällt!

Saisonkalender August Eustoma
Saisonkalender August Dahlie

Dahlie

Die meisten Blumen haben ihren Ursprung im asiatischen Raum, jedoch nicht die Dahlie. Sie kommt zur Abwechslung aus einer ganz anderen Ecke, nämlich aus Mexiko. Dort wurde sie 1571 vom spanischen Botaniker Francisco Hernandez entdeckt. Da Dahlien aber weder als Nahrungsmittel noch als Medizin eingesetzt werden konnten, waren sie für die Europäer*innen uninteressant. Erst 1789 schickte der damalige Leiter des botanischen Gartens in Mexico City Dahliensamen einem Kollegen in Madrid. Dieser säte die Samen aus und hatte ein Jahr später die ersten blühenden Dahlien Europas. Einige Jahre später brachte auch Alexander von Humboldt Dahliensamen nach Europa mit. Seitdem werden Dahlien in Europa gepflanzt, gezüchtet und vermehrt, sodass es mittlerweile rund 2.400 Dahliensorten gibt.

Wann blüht welche Blume?

Du willst wissen, welche Blumen in März, April oder Mai blühen? Dann schau Dir die weiteren Monate des Blumensaisonkalenders an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here