Red Sun

Sehen wunderschön in Ihrer Bodenvase aus: Edelchrysanthemen und Solidago

Schöner kann der Herbst wahrlich nicht sein! Wir senden Ihnen diese Woche für Ihre Bodenvase langstielige Edelchrysanthemen in Kombination mit Goldrute. Die Edelchrysanthemen stehen ohne Frage im Mittelpunkt mit Ihren wunderschönen herbstlichen Farben.

HERKUNFT CHRYSANTHEMEN

Die Chrysanthemen (bot. Chrysanthemum) gehören, wie Margeriten und Astern, zu den Korbblütlern (bot. Asteraceae). Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Ostasien (China, Korea, Japan) über Russland bis hin nach Osteuropa. Chrysanthemen sind sehr beliebte Zierpflanzen, da sie recht einfach zu kultivieren sind und ausdauernd blühen. Die Gartenchrysantheme wird bereits seit 1600 in China kultiviert. Schon im 11. Jahrhundert gab es dot ungefähr 36 Chrysanthemen Sorten. Ende des 17. Jahrhunderts kam sie nach Europa. Heutzutage werden Chrysanthemen in Parks und Gärten weltweit angepflanzt und ebenso als Schnittblumen verwendet.

BEDEUTUNG CHRYSANTHEMEN

Chrysanthemen gelten als eine der wichtigsten gärtnerischen Kulturpflanzen. In China und Japan blicken sie auf eine mehr als 2000-jährige Kulturgeschichte zurück. So waren sie im alten China das Symbol des Herbstes und eines langen Lebens. Als Kaisersymbol wurden sie zur Nationalblume Japans. Chrysanthemen können getrocknet als Tee verwendet werden und sind ebenso als Zugabe zum Badewasser sehr aromatisch.

HERKUNFT GOLDRUTE

Passend zu den herbstlichen Chrysanthemen haben wir Solidago ausgewählt, auch Goldrute genannt. Die Goldrute bezeichnet man auch als das üppige Gelb des Spätsommers. Auch sie ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Korbblütler (bot. Asteraceae) und wächst in großen Kolonien auf Schotter und an Wegen und lässt die Welt ein wenig leuchten, wenn die Blumen des Hochsommers langsam verblühen. Der Goldrute werden spezielle Heilkräfte zugesprochen. Medizinisch werden die zur Blütezeit gesammelten oberirdischen Pflanzenteile verwendet, aber auch das Kraut der Riesengoldrute (bot. Solidago gigantea) und der Kanadischen Goldrute (bot. Solidago canadensis) sind in der Pflanzenheilkunde beliebt. Die Goldrute kann man auch als Tee trinken, als Tinktur oder Kräuterwein ansetzen. Häufiger als die echte Goldrute kommt inzwischen die kanadische Goldrute vor, deren Wirkstoffe und Einsatzspektrum ähnlich sind, wie bei der echten Goldrute. Die Blütenstände der kanadischen Goldrute sind breiter, vor allem an ihrer Basis. Das gibt ihnen ein dachähnliches Aussehen.

PFLEGE CHRYSANTHEMEN UND GOLDRUTE

Die BLOOMEN DER WOCHE sind sehr robust und pflegeleicht. Wir haben die Stiele von den Blättern befreit, allerdings werden Sie feststellen, dass die Blumen in der Vase noch kleine Blätter verlieren, die durch das putzen noch am Stiel hingen. Deshalb empfehlen wir, die Blumen nach dem Transport erst einmal zu wässern und dann nach einem Tag das Wasser zu wechseln. Dann reicht es die Stiele vor dem Wochenende noch einmal anzuschneiden. Bitte achten Sie darauf, dass diese Blumen unheimlich durstig sind und sehr viel trinken. Füllen Sie daher besonders vor dem Wochenende viel Wasser nach, damit die Blumen nicht vertrocknen.

21_10_2014_BDW_2

Chrysanthemen und Solidago