MODERN CLASSIC

Sehen wunderschön in Ihrer Tischvase aus: rote Rosen und Bouvardien
Eine lieblich-romantische Kombination aus roten Rosen und traumhaften Bouvardien entzückt diese Woche Ihre Tischvase. Die Bouvardie zählt nicht zu den bekanntesten Schnittblumen, ist aber dennoch ein absoluter Hingucker in der Vase. Die zarten Blüten der Bouvardie sind ein toller Kontrast zu den blutroten Blüten der Rosen.

Herkunft Bouvardie

Bouvardien gehören zur Familie der Krappgewächse (Rubiaceae). Ihre kleinen sternenförmigen Dolden passen hervorragend zu großblütigen Rosen, Eustoma, Lilien oder Nelken. Ursprünglich stammt die schöne Bouvardie aus Mexiko, was sie mit ihrer Kälteempfindlichkeit nicht verleugnet. Um lange Freude an ihrer Blüte zu haben, sollten Sie sie trotzdem nicht der Hitze einer besonnten Fensterbank aussetzen – ein heller, vor Sonne geschützter Standort bekommt ihr am besten. Die Blüten der Bouvardie erstrahlen in Rot, Rosa und Weiß und werden noch einmal zusätzlich durch das kräftige Grün der schmalen Blätter betont. Von Juli bis September können wir uns an ihrer Frische und Verspieltheit erfreuen.

Herkunft Rose

Die unbekannte Schönheit der Bouvardie kombinieren wir mit einem echten Klassiker, der roten Rose. Die aparten Schönheiten haben ihre Heimat in der nördlichen gemäßigten und subtropischen Zone. Das entwicklungsgeschichtliche Entstehungszentrum liegt in Asien. Hier kommen auch heute noch die meisten Arten vor. Rosen sind ursprünglich nur auf der Nordhalbkugel heimisch. Sämtliche Rosen auf der Südhalbkugel sind durch Menschen angesiedelt worden. Meist duften Rosen intensiv und erfreuen somit nicht nur das Auge.

Bedeutung Rose

Es gibt viele Bedeutungen und Symboliken, die dem Rosengewächs zugesprochen werden. In vielen Kulturkreisen steht die Rose für Liebe, Weiblichkeit, Romantik und Lebenskraft. Je nach Farbe und Form verändert sich ihr Bedeutung. Weiße Rosen stehen beispielsweise für Hingabe und Achtung, rote Rosen für leidenschaftliche Liebe. Die filigranen, pinken Buschröschen hingegen strahlen fröhliche, verspielte Heiterkeit aus. Die Rose fasziniert, verzaubert, berührt und verführt die Menschen seit Hunderten von Jahren und auch wir können dieser Versuchung einfach nicht widerstehen und lassen uns diese Woche gern einmal die rosarote Brille aufsetzten.

Schnittblumenpflege Bouvardie und Rosen

Schneiden Sie die Bouvardien bei ihrer Ankunft schräg an. Stellen Sie sie in eine Vase mit frischem Wasser. Achten Sie darauf, dass die Blätter nicht in Kontakt mit dem Vasenwasser kommen. Falls doch, entfernen Sie diese.

Bei den Rosen brauchen Sie keine Berührungsängste haben, denn wir haben ihre Dornen schon sorgfältig entfernt. Bitte schneiden Sie die Rosen mit einem scharfen Messer schräg an, um ihnen die Wasseraufnahme zu erleichtern und somit ihre Haltbarkeit zu verlängern. Wechseln Sie das Wasser in der Vase möglichst alle 2-3 Tage um lange Freude an den Blumen zu haben.

Rosen und Bouvardien