Karamellisierte Sonnenblumenkerne

Karamellisierte Sonnenblumenkerne

Passend zu unseren Blumen der Woche, zeigen wir Ihnen heute eine einfache und leckere Rezeptidee: Karamellisierte Sonnenblumenkerne. Die sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Oder hätten Sie gedacht, dass schon 100g der knackigen Kerne mehr Eiweiß bringen als ein Steak?

Im 16. Jahrhundert brachten die Spanier die Sonneblume als Zierpflanze nach Europa und seit dem 17. Jahrhundert werden ihre Kerne als Nahrungsmittel verwendet. Insgesamt ist die Sonnenblume aufgrund ihrer Kerne und dem aus ihnen gewonnenen Öl, eine beliebte Nutzpflanze. Das Öl findet kulinarische und pharmazeutische Verwendung und wird unter anderem auch als Konservierungsmittel und Bestandteil von Biodiesel eingesetzt. Ein wahres Allroundtalent!

Zutaten für karamellisierte Sonnenblumenkerne

  • 150-200g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Zucker

Die Sonnenblumenkerne mit dem Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und unter rühren rösten, bis der Zucker schmilzt und die Sonnenblumenkerne leicht braun sind. Die Karamellisierten Sonnenblumenkerne auf einen großen Teller geben und auskühlen lassen. Guten Appetit!

Infos zu unseren Blumen der Woche – der Sonnenblume: Bereits beim Auspacken begeistern Sonnenblumen mit ihrer Farbe und Größe. Kein Wunder, da wir es hier nicht etwa mit einer Einzelblüte, sondern gleich mit einem ganzen Blütenstand zu tun haben. Damit Sonnenblumen auch als Schnittblume lange Freude machen, sollten Sie die unteren Blätter entfernen. Diese würden in der Vase nur faulen. Zudem werden die Stiele am Besten mit einem scharfen Messer schräg angeschnitten und danach leicht (etwa 2 Zentimeter tief) eingeritzt. Optimalerweise werden danach die „Wunden“ in heißem Wasser verödet. So präpariert eignen sich Sonnenblumen als lange Freude für Ihre Bodenvase oder je nach Größe auch als Tischschmuck. Wir haben die unteren Blätter der Sonnenblumen schon für Sie entfernt. Sollten doch noch einige mit dem Wasser in Ihrer Vase in Kontakt kommen, entfernen Sie diese, da sich sonst die Wasserqualität verschlechtert. Schneiden Sie die Stiele mit einem scharfen Messer schräg an. Anschließend können Sie zusätzlich einen von unten etwa 1 bis 2 Zentimeter tiefen Einschnitt machen, damit die Blume den Sauerstoff aus dem Wasser besser aufnehmen kann. Erhitzen Sie Wasser und halten Sie die Enden einige Sekunden in das kochende Wasser. Das verödet die Pflanzenfasern am Stiel, wodurch sich die Blumen nicht mit zu viel Wasser vollsaugen und die Stiele nicht anfangen zu faulen. Zum Schluss arrangieren Sie die Sonnenblumen in eine Vase mit lauwarmen Wasser und geben das Blumenfrisch mit hinein. Viel Freude! Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Blumenlexikon.

Karamellisierte Sonnenblumenkerne