Hello Autumn!

Sehen wunderschön in Ihrer Tischvase aus: Bund Herbstchrysanthemen und Stiele Hypericum
Zart verzweigte Herbstchrysanthemen und Hypericum schmücken diese Woche Ihre Tischvase. Die intensiven Farben der Herbstchrysanthemen erinnern zurecht an die Farbpracht der Natur – schöner kann der Herbst nicht sein!

Herkunft Herbstchrysanthemen

Die Chrysanthemen (bot. Chrysanthemum) gehören, wie Margeriten und Astern, zu den Korbblütlern (bot. Asteraceae). Die aus Ostasien stammenden Pflanzen sind sehr beliebte Zierpflanzen, da sie recht einfach zu kultivieren sind und ausdauernd blühen.

Bedeutung Herbstchrysanthemen

Die aus Ostasien stammende Korbblütler können auf eine lange, 2000-jährige „Karriere“ zurückblicken: Schon im alten China waren sie das Symbol des Herbstes und eines langen Lebens. Sie beginnen erst dann zu blühen, wenn sich alle übrigen Blumen bereits verabschieden. Eine typische Herbstblume also!

Als Kaisersymbol wurden sie zur Nationalblume Japans und ein echtes japanisches Sukiyaki (japanisches Eintopfgericht) ist ohne das bitterlich harzige Aroma von Chrysanthemen-Sprossen nicht komplett. Mitte des 19. Jahrhunderts in Europa eingeführt, galten Chrysanthemen zunächst als exotische Kostbarkeiten. Heutzutage kann man sich an ihrer unendlichen Vielfalt und Blütenpracht fast das ganze Jahr erfreuen.

Bedeutung Hypericum

Hypericum ist im Deutschen Sprachgebrauch besser bekannt als Johanniskraut. Das Hypericum wird in der Medizin und Homöopathie als Heilmittel gegen Depressionen und Schlafstörungen eingesetzt, aber auch zur allgemeinen Beruhigung verwendet. Seit 1990 wird es als wichtigste Heilpflanze Deutschlands angebaut. Die Kulturen des Hypericums stammen ursprünglich aus den Niederlanden, sind heute aber über den ganzen Globus verteilt vorzufinden.

Neben seiner medizinischen Wirkung ist das Johanniskraut seit etlichen Jahren eine sehr beliebte Schnittblume und wird vorranging in den Farben Grün und Rot oft in herbstlichen Kombinationen verwendet.

Pflege Herbstchrysanthemen und Hypericum

Die BLOOMEN DER WOCHE sind sehr robust und pflegeleicht. Wir haben die Stiele von den Blättern befreit, allerdings werden Sie feststellen, dass die Blumen in der Vase noch kleine Blätter verlieren, die durch das putzen noch am Stiel hingen. Deshalb empfehlen wir, die Blumen nach dem Transport erst einmal zu wässern und dann nach einem Tag das Wasser zu wechseln. Dann reicht es die Stiele vor dem Wochenende noch einmal anzuschneiden. Bitte achten Sie darauf, dass diese Blumen unheimlich durstig sind und sehr viel trinken. Füllen Sie daher besonders vor dem Wochenende viel Wasser nach, damit die Blumen nicht vertrocknen.

Herbstchrysanthemen