COLOUR SPLASH

Sehen wunderschön in Ihrer Tischvase aus: Nadelkissen und Eukalyptus
Grau, trüb und kalt – aber nein! Wir senden Ihnen diese Woche den Herbst in seinen schönsten Farben. Unsere BLOOMEN DER WOCHE sind wahrhaft außergewöhnlich und ganz und gar nicht typisch „Herbst“. Freuen Sie sich über eine erfrischende Kombination aus Nadelkissen und Eukalyptus für Ihre Tischvase.

Herkunft Nadelkissen

Die Nadelkissen (bot. Leucospermum) gehören zur Familie der Silberbaumgewächse. Die Urform der Nadelkissen entstand schon vor 150 Millionen Jahren, noch bevor der Urkontinent Gondwana auseinanderbrach. Noch heute befindet sich das natürliche Verbreitungsgebiet der Nadelkissen in diesem ehemaligen Urgebiet. So sind Nadelkissen in Afrika vor allem von der Mitte bis in den Süden beheimatet. In Südamerika, Südchina, Japan und Südindien kann man sie aber auch finden. Die ungewöhnlichen Blüten haben gelbe bis orange, stielartige Blätter mit orangen bis roten Verdickungen an den Enden. Aufgrund Ihres außergewöhnlichen Erscheinungsbildes finden sich viele Arten in Parks und Gärten wieder oder werden Schnittblume verwendet, da sie besonders dekorativ sind.

Herkunft Eukalyptus

Zu den auffälligen Nadelkissen kombinieren wir mintgrünen Eukalyptus. Mit ihm verbindet man automatisch die niedlichen Koalabären Australiens oder eine Erkältung. Beide Assoziationen sind aber zurecht! Der Eukalyptus ist nämlich die bekannteste Heilpflanze Australiens. Als die Europäer Australien entdeckten (um 1770), lernte die Welt den Eukalyptusbaum kennen. Von der Gattung des Eukalyptus sind heute mehr als 600 Arten bekannt.

Da der Eukalyptus in Australien und Ozeanien heimisch ist, haben sich dort auch die meisten Gebräuche rund um die Heilwirkung des Eukalyptus entwickelt. Dort glauben viele, dass Eukalyptus-Zweige vor Blitzschlag schützen können. Auch das Vieh soll durch Eukalyptus von Krankheit und Schadzauber geschützt werden. Glück hat derjenige, der sich laut dem Volksmund einen Eukalyptuszweig an den Hut steckt.

Pflege Nadelkissen und Eukalyptus

Schneiden Sie die Nadelkissen mit einem scharfen Messer schräg an und stellen Sie sie in kaltes Wasser. Auch der Eukalyptus freut sich über einen frischen Anschnitt bei seiner Ankunft.

Nadelkissen und Eukalyptus