SWEET MEMORY

Sehen wunderschön in Ihrer Bodenvase aus: Brindisi Lilien und Chrysanthemen
Wir können einfach nie genug von Lilien haben! Besonders die wunderschönen Brindisi Lilien verzaubern uns jedes mal auf’s neue mit ihrer majestätischen Ausstrahlung. Brindisi bezeichnet eine rosafarbene Liliensorte, die aufgeblüht ein wahrer Augenzauber ist. Wir kombinieren die klassische Eleganz der Brindisi Lilien mit verspielten Chrysanthemen.

Bedeutung Brindisi Lilien

Brindisi Lilien blühen mit wunderschönen, duftenden, puderrosa Blüten und laden zum Träumen ein. Doch was bedeutet eine rosa Lilie? Die Farbe Rosa steht für Jugend, aufblühende Liebe, Zärtlichkeit und Romantik. Mit einer rosa Brindisi Lilie sagen sie auf wunderbar Weise: „Ich fühle mich zu dir hingezogen und bewundere dich.“

Lilien haben außerdem unterschiedlichste Bedeutungen. Sie sind das Symbol der Reinheit und der unschuldigen Liebe. In China werden sie als Talisman verwendet und bieten Schutz gegen den „bösen Blick“. Die Anhänger des Feng Shui sehen sie als ein Symbol des Sommers und der Fülle und für die Griechen symbolisiert sie Zärtlichkeit.

Sie waren schon in den antiken griechischen und römischen Gärten unverzichtbar und haben bis heute nichts an Popularität eingebüßt. Denn aufgrund ihres attraktiven Erscheinungsbildes wurden und werden sie in vielen Kulturen sehr geschätzt und sogar zur Blume der Könige auserkoren – einfach majestätisch unsere Blumen der Woche!

Herkunft Chrysanthemen

Die aus Ostasien stammende Korbblütler können auf eine lange, 2000-jährige „Karriere“ zurückblicken: Schon im alten China waren sie das Symbol des Herbstes und eines langen Lebens. Sie beginnen erst dann zu blühen, wenn sich alle übrigen Blumen bereits verabschieden. Als Kaisersymbol wurden sie zur Nationalblume Japans und ein echtes japanisches Sukiyaki (japanisches Eintopfgericht) ist ohne das bitterlich harzige Aroma von Chrysanthemen-Sprossen nicht komplett. Mitte des 19. Jahrhunderts in Europa eingeführt, galten Chrysanthemen zunächst als exotische Kostbarkeiten. Heutzutage kann man sich an ihrer unendlichen Vielfalt und Blütenpracht fast das ganze Jahr erfreuen.

Pflege Brindisi Lilien und Chrysanthemen

Schneiden Sie die Brindisi Lilien und die Chrysanthemen mit einem scharfen Messer schräg an und stellen Sie die Stiele gleich in viel frisches, kaltes Wasser. Die Lilen werden in den ersten Stunden sehr viel Wasser ziehen. Um dessen Stärke auch bis ganz noch oben in jede Knospe zu befördern, gießen Sie immer wieder Wasser nach. Schneiden Sie die Stiele der Brindisi Lilien alle 2 Tage neu an, wenn die Knospen allerdings ganz aufgeblüht sind, empfehlen wir, nur noch Wasser aufzufüllen um die Blüten nicht zu viel zu bewegen. Bei zu viel Bewegung verliert sich der Blütenstaub auf dem Blütenblatt, was das perfekte Bild etwas trüben kann. Auch auf Kleidung und Tischdecken kann er seine Spuren hinterlassen. Sie können die Stempel mit dem Blütenstaub auch mit einer kleinen Schere entfernen, allerdings erstrahlt die Lilie mit Stempel doch etwas mehr als ohne. Sollte der Blütenstaub doch einmal auf die Kleidung gelangen, nehmen Sie am besten Klebeband zur Hand und ziehen sie den orangenen Staub einfach ab. Das vermindert die späteren Flecken enorm oder lässt erst gar keine entstehen.

Brindisi Lilien-Chrysanthemen