GESCHICHTE DES MUTTERTAGS

Die Geschichte des Muttertags

Am Muttertag ist es üblich, seiner lieben Mutter das Frühstück ans Bett zu bringen, ihr Blumen zum Muttertag zu schenken oder ihr eine andere kleine Freude zu bereiten.
Aber woher kommt dieser Brauch, den wir seit dem 13. Mai 1923 in Deutschland jedes Jahr feiern?

Wer sich mit der Geschichte des Muttertags auseinander setzt, wird viele verschiedene Ansätze für die Entwicklung finden. Schon die alten Griechen sollen ihre Mütter an einem Tag im Jahr geehrt haben, mit der Zerstörung des griechischen Reichs ging diese Tradition jedoch verloren.

MUTTERTAG IN ENGLAND

Im 13. Jahrhundert sollen die Mütter zumindest in England bereits geehrt worden sein, ab dem 16. Jahrhundert wurde der Mothering’s Day in die Fastenzeit gelegt.

MUTTERTAG IN USA

1865 wurde von der Wohltäterin Ann Maria Reeves Jarvis in den USA versucht, eine Mütterbewegung, Mother’s Friendship Days, ins Leben zu rufen. Dies war ebenso erfolglos, wie ein ähnlicher Versuch 1870 der Dichterin und Schriftstellerin Julia Ward Howe.
Als Begründerin des heutigen Muttertags gilt hingegen die Tochter von Ann Maria Reeves Jarvis, Anna Marie Jarvis. Zwei Jahre nach dem Tod ihrer Mutter ließ Anna Marie Jarvis am 12. Mai 1907 einen Gedenkgottesdienst für sie feiern und fuhr dann in dem Bestreben fort, einen Tag der Mutter als anerkannten Feiertag herbeizuführen.
Ein Jahr später, 1908, wurde nun der erste offizielle Muttertag gefeiert. Eigens dafür verteilte Jarvis fünfhundert weiße und rote Nelken, die Lieblingsblumen ihrer Mutter. Die roten Nelken sollten die lebenden Mütter ehren, die weißen die verstorbenen.
1914 wurde der Muttertag zum ersten Mal in den USA als nationaler Feiertag begangen. Rasch begann sich die Tradition auch in anderen Ländern zu verbreiten. Aufgrund der aufkommenden Kommerzialisierung des Muttertags wandte sich die Begründerin schließlich der Bewegung ab. Jarvis bereute diesen Feiertag ins Leben gerufen zu haben und kämpfte erfolglos für die Abschaffung des Feiertags.

ENTWICKLUNG DES MUTTERTAGS IN EUROPA

Auch in Europa wurde die Tradition des Muttertags mit viel Zuspruch übernommen. Zuerst war es England, welches den „Mothering Day“ einführte, 1917 folgte die Schweiz, 1918 Norwegen und Finnland, 1919 Schweden. In Deutschland wurde der Muttertag 1923 vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit Plakaten „Ehret die Mutter“ in den Schaufenstern etabliert und – betont unpolitisch – als Tag der Blumenwünsche gefeiert. 1924 war es auch in Österreich soweit.
Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde der Muttertag 1933 für Propaganda-Zwecke missbraucht. Besonders kinderreiche Mütter wurden als Heldinnen des Volkes zelebriert und erhielten bei mehr als acht Kindern ab 1939 das Ehrenkreuz der Deutschen Mütter.

ENTWICKLUNG DES MUTTERTAGS NACH DEM KRIEG

Während man in der BRD den Muttertag feierte, gab es in der DDR lediglich den Internationalen Frauentag am 08. März.
Der nicht-gesetzliche Feiertag hat hinsichtlich des Blumenverkaufs eine Sonderstellung. So dürfen Blumenläden an diesem Tag in aller Regel geöffnet bleiben
Heute hat sich der Muttertag längst zu einem rein kommerziellen Feiertag entwickelt. In den USA werden die finanziellen Aufwendungen für den Muttertag sogar nur durch Weihnachten übertroffen. Die Amerikaner geben nach Schätzungen der nationalen Einzelhandelsvereinigung im Durchschnitt 139 US-Dollar pro beschenkter Mutter aus. In Deutschland gibt jeder im Schnitt 25 Euro für Muttertagsgeschenke aus.

Viele stehen dem Muttertag kritisch gegenüberstehen und fragen sich: Dient es nicht mehr der Beruhigung des schlechten Gewissens als echter Dankbarkeit, wenn man einmal im Jahr seiner Mutter ein paar Blumen schenkt? Oder ist der Tag eine gute Möglichkeit, sich daran zu erinnern, was unsere Mütter alles für uns tun und ihnen dafür zu danken?

Egal wie man seine Mama am Muttertag überrascht, ob mit Blumen zum Muttertag, Pralinen oder etwas selbst gebastelten zum Muttertag, vergessen sollte man den Muttertag nicht, das zeigt auch die Geschichte des Muttertags. Entdecken Sie hier unsere Blumengeschenke zum Muttertag.

P.S.: Dieses Jahr ist der Muttertag 2014 am 11.Mai.

Geschichte des Muttertags