Das perfekte Festivaloutfit + Gewinnspiel

Wir haben uns für Euch mit den aktuellen Trends rund um das perfekte Festivaloutfit beschäftigt. Was ist 2016 auf Festivals angesagt?

Hippie-Style: Der Modetrend des Sommers

Traditionell fällt im Indio in der Nähe von Los Angeles der Startschuss für die Open-Air-Saison: An zwei Wochenenden im April pilgern Kunst- und Musikliebhaber aus aller Welt zum legendären Coachella Festival – das Musik- und Mode-Mekka der Hippies, Party-Gänger und Freidenker. Auch Stars wie Kendal Jenner, Alessandra Ambrosia, Cara Delevigne oder Vanessa Hudgens frönen dort dem Geist der Flower-Power-Zeit – selbstverständlich topgestylt im zurzeit riesig angesagten Hippie-Look. Um Festival-Luft zu schnuppern, muss man natürlich nicht unbedingt nach Kalifornien reisen. Auch in unseren Breitengraden finden spektakuläre Freiluft-Events statt. Doch egal ob in der kalifornischen Wüste, auf dem „Summerjam Festival“ oder bei „Rock am Ring“ in Nürnberg: Ein perfektes Festivaloutfit gehört einfach dazu. Der passendste und beste Festival-Style ist der Hippie-Look, der seinen Ursprung in den späten 70er Jahren hat und derzeit ein riesiges Revival erlebt. Jedes Mode-Label hat in seiner aktuellen Sommer-Kollektion ein umfangreiches Sortiment dieser luftigen, leichten und farbenfrohen Kult-Kleidung der „Hair“- und „Woodstock“-Generation. Doch was genau macht den trendigen Hippie-Style 2016 aus? Wie sieht das perfekte Festivaloutfit in diesem Sommer aus?

Das Revival des „Woodstock“-Stils: Das angesagte Festivaloutfit

Der bekannte Mode-Designer Guido Maria Kretschmar ist in Punkto Trends und Mode immer auf dem Laufenden. Deshalb wundert es nicht, dass er auch den Kandidatinnen seiner beliebten Styling-Show die Aufgabe stellte, den perfekten Festival-Look zu kreieren. Diese konnten bei ihren vierstündigen Shopping-Trips auch prompt aus dem Vollen schöpfen. Denn so wie die großen Modezeitschriften präsentieren auch die Klamotten-Läden aktuell eine riesige Auswahl an Flower-Power-Kleidung. Kurze und lange Walle-Kleider mit verspielten Stickereien am Dekolleté, flatternde kurze oder bodenlange Röcke, luftige Hosen aus fließenden Stoffen, knappe Jeansshorts und Hotpants, weitgeschnittene Tuniken mit bauschigen Ärmeln, mit Blumen oder Ethno-Mustern bestickte Hemden und Blusen, romantische und sexy Häkel-Tops im Ibiza-Stil, lässige Fransen an coolen Leder- oder Häkel-Westen: Der vom verspielten Boheme-Stil inspirierte Hippie-Look zeigt sich in seiner ganzen Pracht und Vielfalt. Obwohl farblich nahezu alles erlaubt ist, was gefällt, sind doch weiche Pastellfarben, traditionelle Batikmuster, ein strahlendes Weiß oder Naturfarben in allen Schattierungen die Favoriten des Festivaloutfits. Und was trägt der stilsichere Festival-Besucher an den Füßen? Am liebsten geht er unbeschuht und barfuß. Die trendbewussten Hippie-Girls wählen gerne zierliche und flache Sandaletten, farbige Espandrilles oder Keilsandalen mit einem Bastabsatz. Weil aber auf dem meist unebenen und schlammigen Festival-Boden auch mal mit Glassplittern zu rechnen ist, sind feste Schuhe wie strapazierfähige Sneakers und Turnschuhe, derbe Biker-Boots oder robuste Wildleder-Booties genau so passend für das Festivaloutfit.

Flower-Power-Feeling für Haare, Make-up und Accessoires

So richtig stylisch wird ein Festivaloutfit erst mit den richtigen Accessoires und einem Make-up. Kräftige Lippenstifte und schillerndes Augen Make-up sind verpönt, ein natürliches Make-up unterstreicht den Hippie-Look. Modebewusste Fashionistas tragen außerdem auf einem Hippie-Event zarte Ohrringe und Ketten mit Ethno-Ornamenten, farbigen Glassteinen, bunten Elementen, Türkisen oder Federn. Ihre Arme schmücken sie mit zahlreichen Armbändern aus Silber, Gold, Leder oder Bast – je mehr, desto besser. Die Haare dürfen auf keinen Fall gekämmt aussehen, sondern möglichst natürlich und ungezähmt – wie gerade dem Bett entstiegen. Blumenkränze sind der Klassiker unter dem Haarschmuck des Hippie-Stils. Darüber hinaus sehen lange Haare wunderschön aus, in die Federn oder bunte Bänder geflochten werden, auch zerzauste Zöpfe oder Lockenmähnen passen super zum Festival-Look. Gemusterte und farbige Tücher peppen kurze Haare originell auf. Ein Festivaloutfit wird richtig komplett mit einer stylischen Sonnenbrille: Runde und farbige Gläser á la John Lennon, eingefasst in einem dünnen Metallgestell, gern auch verspiegelt, sehen einfach lässig aus und krönen das trendige Festivaloutfit.

Last but not least: Die Tasche. Bei der Tasche greift die Festival-Besucherin am besten zu Leder-Modellen aus Naturtönen und mit Fransen. Die Taschen im Vinatge Look von Anokhi sind der perfekte Begleiter durch den Festivalsommer. Anokhi* wurde 2010 gegründet und bedeutet übersetzt „einzigartig“. Das junge Label setzt auf ein erfrischendes Design im Ethno- und Vintage-Look. Die Taschen sind aus 100% Baumwolle und hochwertigem Rindsleder hergestellt und ein Must-Have in jeder Taschenkollektion! So rockt der Sommer: im angesagten Hippie-Style!

Auf Facebook verlosen wir am 25. Juni eine Tasche von Anokhi! Schaut vorbei :-). Weitere Informationen zum Thema „Festival“ könnt Ihr auch hier nachlesen.

Festivaloutfit Gewinnspiel Anokhi

*Kooperation

Festivaloutfit Gewinnspiel Anokhi